Der Berliner Ballspiel-Bund (BBB) war ein lokaler Fußballverband in der ehemaligen Reichshauptstadt Berlin. Der BBB wurde am 1. Januar 1905 gegründet, um neuen oder sehr kleinen Vereinen eine Spielmöglichkeit zu geben.

Die erste Meisterschaft des Bundes begann bereits Anfang Februar 1905 in einer Spielklasse mit sieben Vereinen und wurde in einer Einfachrunde ausgespielt. Bereits Ende Februar traten zwei Vereine aus dem BBB aus. Da nur sieben der zwölf Resultate in der zeitgenössischen Sportpresse gemeldet wurden, ist der Meister nicht bekannt. Auf Grund der nur wenigen Mitgliedsvereine und dem vor allem in Berlin weitverbreitenen Problem des Nichtantretens zu den angesetzten Meisterschaftsspielen, ist es vermutlich bereits im Gründungsjahr wieder zur Auflösung des Bundes gekommen.

Am 13. März 1907 wurde der Berliner Ballspiel-Bund neu gegründet und verzeichnete einen deutlich größeren Zulauf interessierter Vereine dann sein Vorgänger. Insgesamt 17 Clubs mit 26 Mannschaften nahmen in der Saison 1907/08 in drei Klassen am Punktspielbetrieb bei. Weiterhin fand auch noch eine Sommerrunde in zwei Spielklassen statt.

Die letzte Saison (1909/10) des Berliner Ballspiel-Bundes verlief chaotisch. Von den sieben in der 1. Klasse gestarteten Vereine traten zwei bereits im November 1909 aus dem Bund aus und Ende Februar 1910 folgte eine dritter Club. Nachdem am Saisonende auch die beiden führenden Vereine austraten, verblieb nur noch ein Club. Von den acht Vereinen der 2. Klasse trat einer bereits vor Saisonbeginn aus dem Bund aus, zwei weitere Vereine wurden später ausgeschlossen da die Zahlung der Verbandsgebühren nicht erfolgt war und ein dritter Club wurde nach dreimaligem Nichantreten bzw. Nichtbauen disqualifiziert. Auch in der 3. Klasse war die Situation nicht besser, nur drei der sieben im Herbst gestarteten Vereine waren am Saisonende noch Mitglied im BBB. Vermutlich kam es dann im Frühjahr oder Sommer 1910 zur Auflösung des Berliner Ballspiel-Bundes.


Meister des Berliner Ballspiel-Bundes 1905[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Saison 1904/05:
    • Meister: BFuFC Sperber oder Berliner SC Favorit 1904

Meister des Berliner Ballspiel-Bundes 1907[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Saison 1907/08:
    • Meister 1. Klasse: SC Hohenzollern 1906 Tegel
    • Meister 2. Klasse: 1. FC Borussia 1902 Tempelhof
    • Meister 3. Klasse: SC Britannia 1906 Spandau II
    • Meister 1. Klasse Sommerrunde: BFC Nordstern 1907
    • Meister 2. Klasse Sommerrunde: 1. FC Borussia 1902 Tempelhof II
  • Saison 1908/09:
    • Meister 1. Klasse: BFC Nordstern 1907
    • Meister 2a-Klasse: BSC Hevellia 1907
    • Meister 2b-Klasse: SC Victoria Lichtenberg
    • Meister 3. Klasse: FC Victoria Schöneberg II
  • Saison 1909/10:
    • Meister 1a-Klasse: 1. FC Borussia 1902 Tempelhof
    • Meister 2a-Klasse: BSC Bavaria 1903
    • Meister 3. Klasse: SC Reinickendorf-Ost 1907
    • Meister 1b-Klasse: 1. FC Borussia 1902 Tempelhof und FC Hertha 1906 Charlottenburg (beide Meister)
    • Meister 2b-Klasse: SC Reinickendorf-Ost II

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.